PLAYLIST
-
ADD TO PLAYLIST
  • Playlist
Title
Artist
Genre
Length
Playlist save clear
Your playlist is currently empty.
Curated Songs

More News

NEWS
Barbara Morgenstern LIVE!

29.11. Coventry (UK) The Tin 01.12. London (UK) Rough Trade East 07.12. Berlin (DE) Arkaoda 12.01. Freiburg (DE) E-Werk 17.02. Reutlingen (DE) Franz K 19.02 Nürnberg (DE) Z-Bau 20.02. Zürich, (DE) Exil

READ MORE

NEWS
"Rolf Budde Preis für Haltung in der Musikwirtschaft" Awarded at the LISTEN TO BERLIN: AWARDS

The LISTEN TO BERLIN: AWARD with its eight prize categories has now entered its third year. On November 6th, 2018, nine winners were awarded for their musical work and activity at the Kesselhaus in Berlin. Awarded independently of commercial considerations, the award focuses on the merits of the industry to provide a platform for specific individuals, artists and projects. Among this year's winners was Budde Music author Nikko Weidemann, who together with Mario Kamien was awarded for the score music for the TV series "Babylon Berlin" in the category "Sound For Media - Synch". For the first time, the LISTEN TO BERLIN: AWARDS has awarded the "Rolf Budde Preis für Haltung in der Musikwirtschaft" (Rolf Budde Prize for Admirable Conduct in the Music Industry). With the newly created prize, the Berlin music industry wants to set an example for civil courage and social commitment, for the preservation of an open society and the promotion of diversity, tolerance and integration. The award will be given to people or projects who are exemplary for these values. Already during the opening speech, Olaf "Gemse" Kretschmar addressed the issue of conduct. "We also need to find a concrete way of dealing with people who make xenophobic remarks at our business events for example." This year the award was given to the initiative "Reclaim Club Culture", which has been joined by more than 170 clubs, event groups, festivals and concert agencies. In May 2018, 50,000 people and more than 30 vehicles traveled through Berlin together to take a stand against hatred and hate speech: "Against the rejection of refugees. Against the arming of the police. Against the 'AfDisierung'. That this award bears the name of Rolf Budde and represents his person and his values, is a great honour for both his son and Budde Music CEO Benjamin Budde and his family, as well as the entire #teambudde. "Rolf Budde Preis für Haltung in der Musikwirtschaft" im Rahmen der LISTEN TO BERLIN: AWARDS verliehen Der LISTEN TO BERLIN: AWARD mit seinen acht Preiskategorien ging nun bereits in sein drittes Jahr. Am 6. November 2018 wurden im Kesselhaus neun Preisträgerinnen und Preisträger für ihr musikalisches Schaffen und Wirken ausgezeichnet. Der Preis wird unabhängig von kommerziellen Gesichtspunkten verliehen und setzt den Schwerpunkt vielmehr auf die Vielschichtigkeit der Branche, um so besonderen Künstlern und Projekten eine Plattform zu bieten. Unter den diesjährigen Gewinnern ist auch Budde Music-Autor Nikko Weidemann, der gemeinsam mit Mario Kamien für die Szenenmusik zur TV-Serie „Babylon Berlin“ in der Kategorie „Sound For Media — Synch“ ausgezeichnet wurde. Zum ersten Mal wurde bei den LISTEN TO BERLIN: AWARDS nun der "Rolf Budde Preis für Haltung in der Musikwirtschaft" verliehen. Mit dem neu geschaffenen Preis möchte die Berliner Musikwirtschaft ein Zeichen für Zivilcourage und gesellschaftliches Engagement setzen, für die Wahrung einer offenen Gesellschaft und die Förderung von Vielfalt, Toleranz und Integration. Ausgezeichnet werden sollen Personen, die sich vorbildhaft für diese Werte einsetzen. Schon während der Eröffnungsrede sprach Olaf “Gemse” Kretschmar das Thema Haltung an. „Wir müssen auch einen konkreten Umgang damit finden, wenn sich Menschen z.B. bei unseren Business-Events fremdenfeindlich äußern.“ Den Preis erhielt in diesem Jahr die Initiative "Reclaim Club Culture", der sich mehr als 170 Clubs, Veranstaltungsgruppen, Festivals und Konzertagenturen angeschlossen haben. 50.000 Menschen und mehr als 30 Wagen zogen im Mai gemeinsam durch Berlin, um Stellung gegen Hass und Hetze zu beziehen: “Gegen die Abwehr von Refugees. Gegen die Aufrüstung der Polizei. Gegen die AfDisierung.” Dass dieser Preis den Namen Rolf Buddes trägt und damit an seine Person und seine Werte erinnert, empfindet sowohl sein Sohn und Budde Music CEO Benjamin Budde sowie die Familie, als auch das gesamte #teambudde als große Ehre.

READ MORE

NEWS
Rue Royale LIVE!

07.12. Groningen (NL), Lutherse Kerk 08.12. Köln (DE), Die Wohngemeinschaft 10.12. Mannheim (DE), Kulturbrücken Jungbusch 11.12. Göttingen (DE), Birds 12.12. Nürnberg (DE), Club Stereo 23.01.2019 Copenhagen (DK), Vega/Ideal Bar 24.01.2019 Odense (DK), Dexter 25.01.2019 Aalborg (DK), Northern Winter Beat Festival

READ MORE

NEWS
Leona Berlin LIVE!

live mit Madeleine Peyroux: 04.12. Freiburg (DE), Jazzhaus live mit Mic Donet: 06.12. Frankfurt (DE), Nachtleben 07.12. Haldern (DE), Pop Bar 08.12. Mannheim (DE), Casino (Capitol) 09.12. München (DE), Ampere 11.12. Köln (DE), YUCA 12.12. Hamburg (DE), Mojo Club 13.12. Hannover (DE), LUX 14.12. Berlin (DE), Club Gretchen

READ MORE

NEWS
Das Paradies LIVE!

01.12. Rostock (DE), Peter-Weiss-Haus 02.12. Bremen (DE), Bremen Lagerhaus 03.12. Berlin (DE), Lido 04.12. Hamburg (DE), Molotov 05.12. Wiesbaden (DE), Schlachthof 06.12. Stuttgart (DE), Merlin 07.12. München (DE), Milla 08.12. Erfurt (DE), Franz Mehlhose

READ MORE

3/29/2018 Grimme Preis for Babylon Berlin's Musical Score

The TV series "Babylon Berlin" has won the coveted Grimme Preis. Budde Music rejoices together with Mario Kamien, who is published by Edition Neimak via Strictly Confidential Germany (administrated by Budde Music), the composer of the musical score for the successful series.

The plot: A metropolis in turmoil. From the economy to culture, from politics to the criminal community - everything is on the move. Speculation and inflation are already tearing at the foundations of the still young Weimar Republic. Increasing poverty and unemployment are in stark contrast to the excess and indulgence of the city's nightlife and its exuberant creative energy. We are in Berlin at the end of the twenties: Gereon Rath, a morphine-addicted police inspector traumatized by the First World War, is transferred from Cologne to Berlin. There he is supposed to look for a secretly recorded film rumored to show the who was then mayor of Cologne Konrad Adenauer having SM sex.

This world is presented to us in the series "Babylon Berlin" which was created in co-operation between ARD and Sky. For their fantastic implementation in terms of set design, costumes, music and of course the outstanding leading actors Liv Lisa Fries and Volker Bruch the series asserted itself with the jury of the most popular German television prize.

The entire #teambudde congratulates Mario Kamien, Edition Neimak and Strictly Confidential on a very deserved award.





Grimme-Preis für Babylon Berlins Szenenmusik

„Babylon Berlin" gewinnt den begehrten Grimme-Preis. Budde Music freut sich mit Mario Kamien (Edition Neimak via Strictly Confidential Germany, administriert von Budde Music), der die Szenenmusik der Serie komponierte, über diesen Erfolg.

Eine Metropole in Aufruhr. Von der Wirtschaft zur Kultur, von der Politik zur Unterwelt - alles ist im Umbruch. Spekulation und Inflation reißen bereits an den Fundamenten der noch jungen Weimarer Republik. Wachsende Armut und Arbeitslosigkeit stehen in starkem Kontrast zu den Exzessen und dem Genuss des Nachtlebens der Stadt und ihrer überbordenden kreativen Energie. Wir befinden uns in Berlin, Ende der Zwanzigerjahre: Gereon Rath, ein vom Ersten Weltkrieg traumatisierter und morphiumabhängiger Polizeiinspektor, wird von Köln nach Berlin versetzt. Dort soll er nach einem heimlich aufgenommenen Film suchen, der Gerüchten zufolge den damaligen Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer beim SM-Sex zeigt.

Diese Welt wird uns in der Serie „Babylon Berlin“ präsentiert, die in Kooperation von ARD und Sky entstandenen ist. Für ihre fantastische Umsetzung mit Hinblick auf das Set-Design, die Kostüme, die Musik und natürlich die hervorragenden Hauptdarsteller Liv Lisa Fries und Volker Bruch, wurde die Serie in der Kategorie "Fiktion" ausgezeichnet und konnte sich bei der Jury des wohl begehrtesten Deutschen Fernsehpreises behaupten.

Das gesamte #teambudde gratuliert Mario Kamien, Edition Neimak und Strictly Confidential zu der sehr verdienten Auszeichnung.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Info hier.

This website uses cookies. By continuing to browse the website you are agreeing to our use of cookies. You can find more info here