PLAYLIST
-
ADD TO PLAYLIST
  • Playlist
Title
Artist
Genre
Length
Playlist save clear
Your playlist is currently empty.
Curated Songs

More News

NEWS
Barbara Morgenstern LIVE!

29.11. Coventry (UK) The Tin 01.12. London (UK) Rough Trade East 07.12. Berlin (DE) Arkaoda 12.01. Freiburg (DE) E-Werk 17.02. Reutlingen (DE) Franz K 19.02 Nürnberg (DE) Z-Bau 20.02. Zürich, (DE) Exil

READ MORE

NEWS
"Rolf Budde Preis für Haltung in der Musikwirtschaft" Awarded at the LISTEN TO BERLIN: AWARDS

The LISTEN TO BERLIN: AWARD with its eight prize categories has now entered its third year. On November 6th, 2018, nine winners were awarded for their musical work and activity at the Kesselhaus in Berlin. Awarded independently of commercial considerations, the award focuses on the merits of the industry to provide a platform for specific individuals, artists and projects. Among this year's winners was Budde Music author Nikko Weidemann, who together with Mario Kamien was awarded for the score music for the TV series "Babylon Berlin" in the category "Sound For Media - Synch". For the first time, the LISTEN TO BERLIN: AWARDS has awarded the "Rolf Budde Preis für Haltung in der Musikwirtschaft" (Rolf Budde Prize for Admirable Conduct in the Music Industry). With the newly created prize, the Berlin music industry wants to set an example for civil courage and social commitment, for the preservation of an open society and the promotion of diversity, tolerance and integration. The award will be given to people or projects who are exemplary for these values. Already during the opening speech, Olaf "Gemse" Kretschmar addressed the issue of conduct. "We also need to find a concrete way of dealing with people who make xenophobic remarks at our business events for example." This year the award was given to the initiative "Reclaim Club Culture", which has been joined by more than 170 clubs, event groups, festivals and concert agencies. In May 2018, 50,000 people and more than 30 vehicles traveled through Berlin together to take a stand against hatred and hate speech: "Against the rejection of refugees. Against the arming of the police. Against the 'AfDisierung'. That this award bears the name of Rolf Budde and represents his person and his values, is a great honour for both his son and Budde Music CEO Benjamin Budde and his family, as well as the entire #teambudde. "Rolf Budde Preis für Haltung in der Musikwirtschaft" im Rahmen der LISTEN TO BERLIN: AWARDS verliehen Der LISTEN TO BERLIN: AWARD mit seinen acht Preiskategorien ging nun bereits in sein drittes Jahr. Am 6. November 2018 wurden im Kesselhaus neun Preisträgerinnen und Preisträger für ihr musikalisches Schaffen und Wirken ausgezeichnet. Der Preis wird unabhängig von kommerziellen Gesichtspunkten verliehen und setzt den Schwerpunkt vielmehr auf die Vielschichtigkeit der Branche, um so besonderen Künstlern und Projekten eine Plattform zu bieten. Unter den diesjährigen Gewinnern ist auch Budde Music-Autor Nikko Weidemann, der gemeinsam mit Mario Kamien für die Szenenmusik zur TV-Serie „Babylon Berlin“ in der Kategorie „Sound For Media — Synch“ ausgezeichnet wurde. Zum ersten Mal wurde bei den LISTEN TO BERLIN: AWARDS nun der "Rolf Budde Preis für Haltung in der Musikwirtschaft" verliehen. Mit dem neu geschaffenen Preis möchte die Berliner Musikwirtschaft ein Zeichen für Zivilcourage und gesellschaftliches Engagement setzen, für die Wahrung einer offenen Gesellschaft und die Förderung von Vielfalt, Toleranz und Integration. Ausgezeichnet werden sollen Personen, die sich vorbildhaft für diese Werte einsetzen. Schon während der Eröffnungsrede sprach Olaf “Gemse” Kretschmar das Thema Haltung an. „Wir müssen auch einen konkreten Umgang damit finden, wenn sich Menschen z.B. bei unseren Business-Events fremdenfeindlich äußern.“ Den Preis erhielt in diesem Jahr die Initiative "Reclaim Club Culture", der sich mehr als 170 Clubs, Veranstaltungsgruppen, Festivals und Konzertagenturen angeschlossen haben. 50.000 Menschen und mehr als 30 Wagen zogen im Mai gemeinsam durch Berlin, um Stellung gegen Hass und Hetze zu beziehen: “Gegen die Abwehr von Refugees. Gegen die Aufrüstung der Polizei. Gegen die AfDisierung.” Dass dieser Preis den Namen Rolf Buddes trägt und damit an seine Person und seine Werte erinnert, empfindet sowohl sein Sohn und Budde Music CEO Benjamin Budde sowie die Familie, als auch das gesamte #teambudde als große Ehre.

READ MORE

NEWS
Rue Royale LIVE!

07.12. Groningen (NL), Lutherse Kerk 08.12. Köln (DE), Die Wohngemeinschaft 10.12. Mannheim (DE), Kulturbrücken Jungbusch 11.12. Göttingen (DE), Birds 12.12. Nürnberg (DE), Club Stereo 23.01.2019 Copenhagen (DK), Vega/Ideal Bar 24.01.2019 Odense (DK), Dexter 25.01.2019 Aalborg (DK), Northern Winter Beat Festival

READ MORE

NEWS
Leona Berlin LIVE!

live mit Madeleine Peyroux: 04.12. Freiburg (DE), Jazzhaus live mit Mic Donet: 06.12. Frankfurt (DE), Nachtleben 07.12. Haldern (DE), Pop Bar 08.12. Mannheim (DE), Casino (Capitol) 09.12. München (DE), Ampere 11.12. Köln (DE), YUCA 12.12. Hamburg (DE), Mojo Club 13.12. Hannover (DE), LUX 14.12. Berlin (DE), Club Gretchen

READ MORE

NEWS
Das Paradies LIVE!

01.12. Rostock (DE), Peter-Weiss-Haus 02.12. Bremen (DE), Bremen Lagerhaus 03.12. Berlin (DE), Lido 04.12. Hamburg (DE), Molotov 05.12. Wiesbaden (DE), Schlachthof 06.12. Stuttgart (DE), Merlin 07.12. München (DE), Milla 08.12. Erfurt (DE), Franz Mehlhose

READ MORE

3/29/2018 Budde Music & Budde Music France Collaborate With Métisse Music

Budde Music Publishing and Budde Music France are thrilled to welcome Métisse Music and its staff into the Budde family. Founded in 1985 by Petra Gehrmann, Métisse Music has over the years developed an impressive original jazz, blues and world music catalogue of author-composer-performers.

With unerring dedication, Métisse Music has made an essential contribution to developing the careers of a variety of ground-breaking artists, such as: René Aubry, Airelle Besson, Popa Chubby, Paolo Fresu, Kip Hanrahan, Jon Hassell, Steve Lacy, Dave Liebman, Giovanni Mirabassi, Leon Redbone, Omar Sosa, Youn Sun Nah, Jacky Terrasson and Kenny Wheeler. The current catalogue of original artists reflects the company’s trade-mark eclectic approach ranging from the contemporary blues/rock of Gaëlle Buswel, the gypsy-klezmer ’manouche’ style of La Caravane Passe, the sensitive singer-songwriter Fraser Anderson as well as a tantalising palette of various shades of jazz – the subtly melodic Armel Dupas, strident jazz/rock by Sylvain Rifflet and the inimitable Jun Miyake who blends world, electro, and contemporary jazz into his own very unique and exotic cocktail.

Petra Gehrmann (Métisse Music): “With Budde, I am happy to have found a well-established, independent and internationally engaged partner, who appreciates our stylistically very large musical approach and our artists/authors/composers, whom we have been engaged to support and of whom we are proud. I am confident that our independent structural approach on both sides will lead to a constructive collaboration and that Budde will do a good job in looking after our administration, too. With this collaboration in place, Métisse Music will be looked after the best way possible and will continue to be appreciated and respected.“

Since 1969, les éditions Claude Pascal, now Budde Music France, has carried the colours of independent publishing around the world, associating with renowned artists and authors who make the nobility of pop music: Joan Baez, Apparat, Frankie Goes to Hollywood, Moderat, Alphaville, Solomon Burke, Vitalic, Aurora, Grandmasterflash, Dave Brubeck, Bill Withers, Thylacine or Hubert Giraud.

Cécile Bernier (Director / Budde Music France): “As Budde Music France and Métisse Music share the same philosophy and commitment to serve creators and music, we are looking forward to this collaboration that opens strong synergies between our teams and catalogues”




v.l.n.r.: Ender Atis (COO / Budde Music), Claudia Kollaender (Legal Counsel / Budde Music), Benjamin Budde (CEO / BuddeMusic), Cécile Bernier (Director / Budde Music France), Prof. Dr. Rolf Budde (Chairman / Budde Music), Petra Gehrmann (Owner / Métisse Music), Walter Lichte (Lichte Rechtsanwälte), Foto: Stefanie Rincon Schmidt



Budde Music & Budde Music France freuen sich über die Zusammenarbeit mit Métisse Music

Budde Music Publishing und Budde Music France freuen sich sehr, Métisse Music und sein Team in der Budde Familie willkommen zu heißen. Seit seiner Gründung 1985 hat Petra Gehrmann mit Métisse Music einen herausragenden Katalog mit Originalkompositionen aus den Bereichen Jazz, Blues und Weltmusik aufgebaut.

Mit unbestechlichem Einsatz hat Métisse Music bis heute einen wesentlichen Anteil an den Karrieren solch innovativer Künstler wie René Aubry, Airelle Besson, Popa Chubby, Paolo Fresu, Kip Hanrahan, Jon Hassell, Steve Lacy, Dave Liebman, Giovanni Mirabassi, Leon Redbone, Omar Sosa, Youn Sun Nah, Jacky Terrasson und Kenny Wheeler. Auch der eigene Katalog mit Originalwerken reflektiert die eklektische Herangehensweise von Métisse Music: vom zeitgenössischen Blues‐Rock einer Gaëlle Buswell oder der Gypsy‐Klezmer Band La Caravane Passe über Singer‐Songwriter Fraser Anderson bis hin zu einer breiten Palette unterschiedlichster Jazzkünstler. Neben Armel Dupas und Sylvain Rifflet hat dabei Jun Miyake mit seinem ganz eigenen Cocktail aus World Music, Elektronik und zeitgenössischem Jazz einen besonderen Platz.

Petra Gehrmann (Métisse Music): „Ich bin glücklich, mit Budde Music einen etablierten, unabhängigen und international agierenden Partner gefunden zu haben, der sowohl unsere musikalische Vision teilt als auch die Autoren und Musiker schätzt, die wir über viele Jahre mit aufgebaut haben und auf die wir besonders stolz sind. Ich bin sicher, dass unsere unabhängige Struktur auf beiden Seiten zu einer konstruktiven Zusammenarbeit führen und Budde Music uns hervorragend administrieren wird. Métisse Music wird auf Grundlage unserer Zusammenarbeit in der bestmöglichen Weise betreut und auch in Zukunft geschätzt und respektiert werden."

Seit 1969 hat Editions Claude Pascal, heute Budde Music France, die schillernde Vielfalt des unabhängigen Musikverlags in die Welt hinausgetragen und dabei mit namhaften Künstlern und Autoren zusammengearbeitet: Joan Baez, Apparat, Frankie Goes to Hollywood, Moderat, Alphaville, Solomon Burke, Vitalic, Aurora, Grandmasterflash, Dave Brubeck, Bill Withers, Thylacine oder Hubert Giraud.

Cécile Bernier (Budde Music France): "Budde Music France und Métisse eint die gleiche Philosophie und das gleiche Engagement für seine Autoren und ihre Musik. Aus diesem Grund freuen wir uns außerordentlich auf die Zusammenarbeit, die starke Synergien sowohl zwischen unseren Teams als auch unseren Katalogen schafft."

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Info hier.

This website uses cookies. By continuing to browse the website you are agreeing to our use of cookies. You can find more info here