PLAYLIST
-
ADD TO PLAYLIST
  • Playlist
Title
Artist
Genre
Length
Playlist save clear
Your playlist is currently empty.
Curated Songs

More News

NEWS
Budde Music in the Airplay Charts of 2018

With three hits in the German Top 100 Airplay charts of 2018 (“Safe” #8, “Rooftop” #17 & “Oh Hello” #67) and more than 90.000 plays on the radio, Nico Santos is the most successful Airplay artist of 2018. As co-writer of “Tausend Tattoos” he’s even placed a fourth hit on #122. According to MusicTrace he even leaves behind international top artists such as Ed Sheeran and P!nk. “Rooftop” (#13) and “Safe” (#41) also earned Nico Santos two entries in the Austrian Top 100 Airplay charts. Budde Music is thrilled about the fantastic Airplay chart success of the Singer-Songwriter who had just released his debut album “Streets Of Gold” in October last year. Budde Music writers Konstantin Scherer ("Safe" #8, "Kiss Me" #45, "Tausend Tattoos" #122 and "Immer Wenn Wir Uns Sehn" #277) and Ali Zuckowski ("La Cintura" #13, "Legenden" #40,"Zuhause” #116 and “Immer wie Immer" #259) were able to place four titles each in the German Top 300 Airplay charts. In Austria, "La Cintura" reached #3 and “Kiss Me” #80. Two of our sub-published authors each placed 3 songs in Germany and 2 songs in Austria: Felix de Laet (Lost Frequencies) (TousEnsemble Publishing) placed his hits "Crazy" (#18), "Melody" (#25) and "Like I Love You" (#65) in the German Top 100 Airplay charts. "Crazy" and "Melody" are also in the Top 100 in Austria at #7 and #50. Jamie Hartman (Reservoir Reverb Music Ltd) is involved in a total of three songs of the Top 300 in Germany and Austria: In addition to "Safe" and "Oh Hello", "Stargazing" reached #175 in Germany and #63 in Austria. Budde Music is extremely proud of our writers’ accomplishments of the past year and look forward to another super successful chart year in 2019. Budde Music in der Jahresauswertung der Airplay Charts 2018 Mit drei Hits in den Top 100 der deutschen Airplay Jahrescharts („Safe“ (#8), „Rooftop“ (#17), „Oh Hello“ (#67)) und mehr als 90.000 chartrelevanten Einsätzen im Radio ist Nico Santos der erfolgreichste Künstler 2018. Als Co-Writer verbucht er mit „Tausend Tattoos“ auf Platz 122 sogar eine weitere Platzierung. Mit diesem Ergebnis lässt er laut Aussagen der MusicTrace GmbH internationale Größen wie Ed Sheeran und P!nk hinter sich. Mit „Rooftop“ (#13) und „Safe“ (#41) sichert sich Nico Santos zudem zwei Positionen in den österreichischen Top 100 Airplay Jahrescharts. Budde Music freut sich sehr über die fantastische Airplay-Chartbilanz des Singer-Songwriters, der erst im Oktober vergangenen Jahres sein Debütalbum „Streets Of Gold“ veröffentlichte. Budde Music-Autoren Konstantin Scherer („Safe“ #8, „Kiss Me“ #45, „Tausend Tattoos“ #122 und „Immer Wenn Wir Uns Sehen“ #277) und Ali Zuckowski („La Cintura“ #13, „Legenden“ #40, „Zuhause“ #116 und „Immer Wie Immer“ #259) konnten jeweils vier Titel in den Top 300 der deutschen Airplay Jahrescharts platzieren. In Österreich erreichte „La Cintura“ sogar Platz 3, „Kiss Me“ landet dort auf #80. Zwei unserer sub-verlegten Autoren belegen jeweils drei Plätze in Deutschland und zwei Plätze in Österreich: Felix de Laet (aka Lost Frequencies) (TousEnsemble Publishing) belegt mit „Crazy“ (#18), „Melody“ (#25) und „Like I Love You” (#65) drei Plätze der Top 100 in Deutschland. „Crazy“ und „Melody“ sind auf #7 und #50 ebenfalls in den Top 100 in Österreich vertreten. Jamie Hartman (Reservoir Reverb Music Ltd) ist an insgesamt drei Songs der Top 300 in Deutschland beteiligt: Neben „Safe“ und „Oh Hello“ landet „Stargazing“ auf #175, in Österreich erreicht der Song #63. Wir sind sehr stolz auf die Erfolge unserer Autoren im vergangenen Jahr und freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Airplay-Chartjahr 2019.

READ MORE

NEWS
Writers Sub-Published by Budde Music Win at 2019's Grammys and Oscars

The Grammy Awards and the Oscars, two of the entertainment industry's most prestigious awards have been causing a stir and excitement this February – and not just in Los Angeles. Let's have a look at this year's winners at the 61st Annual Grammy Awards: Kacey Musgraves' album "Golden Hour", co-written by Daniel Tashian (Big Yellow Dog), won both "Album Of The Year" and "Best Country Album". Mega hit "Shallow" performed by Lady Gaga and Bradley Cooper, co-written by Anthony Rossomando (Downtown Music Publishing), received the award for "Best Song Written For Visual Media" ("A Star Is Born") and "Best Pop Duo/Group Performance". "Electric Messiah" by High On Fire, written by Matthew Pike, Desmond Kensel and Jeffrey Matz (Downtown Music Publishing) was acknowledged as "Best Metal Performance". Brandi Carlile (Atlas Music Publishing) won "Best American Roots Performance" and "Best American Roots Song". Her album "By The Way, I Forgive You" earned her the award for "Best Americana Album". Fantastic Negrito (Position Music / DMP) aka Xavier Amin Dphrepaulezz's "Please Don't Be Dead" won "Best Contemporary Album". Furthermore, Cécile McLorin Salvant (Mack Avenue) received the Grammy for "Best Jazz Vocal Album" for "The Window". At the 91st Academy Awards, "Roma" became the first film mainly distributed by a streaming service to receive an "Oscar". The film includes the beautiful French song "Mamy Blue" written by Hubert Giraud, published by Budde Music France. Overall, "Roma" received three awards "Best Director", "Best Foreign Language Film" und "Best Cinematography". We congratulate all writers and partners who have been honoured as well as our Budde France Synch team for placing "Mamy Blue" in the now Oscar-winning film "Roma". Subverlegte Autoren gewinnen bei den Grammys & Oscars 2019 Mit den Grammy Awards und der Oscar Verleihung sorgten diesen Februar zwei der namhaftesten Preisverleihungen der Unterhaltungsbranche für Aufregung und Freude, nicht nur in Los Angeles. Blicken wir zunächst auf die Gewinner der 61. Grammy Awards: Das Album "Golden Hour" von Kacey Musgraves, co-geschrieben von Daniel Tashian (Big Yellow Dog), gewann sowohl „Album Of The Year“ als auch „Best Country Album“. Mega-Hit "Shallow" von Lady Gaga und Bradley Cooper, der von Anthony Rossomando (Downtown Music Publishing) mitgeschrieben wurde, erhielt die Auszeichnung für „Best Song Written For Visual Media“ ("A Star Is Born") und für „Best Pop Duo / Group Performance“. "Electric Messiah" der Band High On Fire, geschrieben von Matthew Pike, Desmond Kensel und Jeffrey Matz (Downtown Music Publishing), wurde als „Best Metal Performance“ ausgezeichnet. Brandi Carlile (Atlas Music Publishing) gewann „Best American Roots Performance“ und „Best American Roots Song“ mit ihrem Song "The Joke". Ihr Album "By The Way, I Forgive You" brachte ihr den Preis für „Best Americana Album“ ein. Als "Best Contemporary Album" wurde "Please Don't Be Dead" von Fantastic Negrito aka Xavier Amin Dphrepaulezz (Position Music / DMP) ausgezeichnet. Des Weiteren erhielt Cécile McLorin Salvant (Mack Avenue) für das Album "The Window" den Grammy für "Best Jazz Vocal Album". Bei der 91. Verleihung der Academy Awards erhielt "Roma", als erster Film überhaupt, der hauptsächlich von einem Streaming-Service vertrieben wurde, einen der begehrten "Oscars". Der Film enthält das wunderschöne französische Lied "Mamy Blue" von Hubert Giraud, das von Budde Music France verlegt wird. Insgesamt erhielt "Roma" drei Auszeichnungen "Beste Regie", "Bester fremdsprachiger Film" und "Beste Kamera". Wir gratulieren allen Autoren und Partnern, die für ihre Werke ausgezeichnet wurden, sowie unserem französischen Synch-Team für die Platzierung von "Mamy Blue" im nun Oscar-prämierten Film "Roma".

READ MORE

NEWS
New Releases February

Dasmo & Mania, Olivier St. Louis - Hip Teens Don't Wear Blue Jeans Back in the early 2000s, "Hip Teens Don't Wear Blue Jeans" was an absolute German smash hit. For the soundtrack of the movie "Club der roten Bänder - Wie alles begann" the song was given a new sound by producer duo Dasmo & Mania and complemented with soulful vocals by Olivier St. Louis. In den frühen 2000ern wurde "Hip Teens Don't Wear Blue Jeans" zu einem absoluten Hit. Für den Soundtrack zum Kinofilm "Club der roten Bänder - Wie alles begann" wurde dem Song von den Produzenten Dasmo & Mania ein neuer Sound verliehen, der durch soulige Vocals von Olivier St. Louis abgerundet wird. Friedberg - BOOM After taking a break in the Californian desert singer-songwriter Anna F. returned to her adopted home London and formed her new band "Friedberg" there, which has become an all-female quartet by chance. First single "BOOM" is a catchy rock song that makes you want to …ROCK! Nach einer Auszeit in der Wüste Kaliforniens kehrte Singer-Songwriterin Anna F. in ihre Wahlheimat London zurück und gründete dort die Band "Friedberg", die eher durch Zufall ein reines Frauen-Quartett ist. Die erste Single "BOOM" ist ein eingängiger Rocksong, der Lust auf mehr macht. Charlotte - I Tell Lies Charlotte releases her debut single "I Tell Lies" and the British singer-songwriter, who has been on stage since she was a child, gives an emotional insight into her world of thinking. Charlotte's fantastic voice captivates the listener especially. Her first EP "Nowhere To Hide" will be released on May 3rd. Mit "I Tell Lies" veröffentlich Charlotte ihre Debütsingle. Die britische Singer-Songwriterin, die bereits als Kind auf der Bühne stand, gibt einen emotionalen Einblick in ihre Gedankenwelt der letzten Jahre. Der Song besticht vor allem durch Charlottes großartige Stimme. Ihre erste EP "Nowhere To Hide" erscheint am 3. Mai. Dusk Totem - Infinity With the release of their first EP "LOVE" plus numerous gigs, 2018 was a crazy and successful year for Dusk Totem. With "Infinity", the French duo releases their second EP. Their sound is refreshing, electro pop which takes the listener into a whole other world. Mit der Veröffentlichung ihrer ersten EP "Love" und zahlreichen Konzerten, war 2018 bereits ein verrücktes und erfolgreiches Jahr für Dusk Totem. Nun erscheint mit "Infinity" die zweite EP des französischen Duos. Der Sound ist erfrischend leicht - feinster Elektro-Pop, der gut tut und den Hörer in andere Welten eintauchen lässt. Moritz Krämer - Ich habe einen Vertrag unterschrieben 1 & 2 If you think that "Ich habe einen Vertrag unterschrieben 1 & 2" ("I Have Signed A Contract 1 &2") is just a dry essay about contracts – you’re off target! Moritz Krämer’s new two-part record is more like a monologue from the perspective of a musician who feels he's being treated unfairly but between the lines, the songs are about everyday topics such as love, conflict and reconciliation. Wer beim Titel "Ich habe einen Vertrag unterschrieben 1& 2" an eine trockene Abhandlung von Vertragsgegenständen denkt, liegt falsch. Das Album ist eher als Monolog aus Sicht eines Musikers, der sich ungerecht behandelt fühlt, zu betrachten. Zwischen den Zeilen handeln die Lieder jedoch von ganz alltäglichen Themen wie Liebe, Streit und Versöhnung. Botschaft - Musik verändert nichts Botschaft make music that is unique in the current German language music scene. Synths, unusually, coalesce with jangly guitar sounds and soft vocals, their sound is partly reminiscent of bands like Steely Dan or The Smiths. With "Musik verändert nichts", Botschaft have delivered a strong well-made debut. Botschaft machen Musik, die in der deutschen Musikszene derzeit einzigartig ist. Synthies treffen auf Jangle-Gitarrensound und weiche Vocals, ihr Sound erinnert zum Teil an Bands wie Steely Dan oder The Smiths. Mit "Musik verändert nichts" liefern Botschaft ein absolut gelungenes Debüt ab. Mogli - Another Life "What if...?" That is the question that Mogli asks herself on her new single "Another Life", which deals with imagining a future with someone which will never come to pass. The melancholic track serves as a precursor to the EP "Patience", which will be released in March. "Was wäre wenn...?" Diese Frage stellt sich Mogli auf ihrer neuen Single "Another Life", die davon handelt, sich eine Zukunft mit jemandem auszumalen, die es so nie geben wird. Der melancholische Track dient als Vorbote zur im März erscheinenden EP "Patience".

READ MORE

NEWS
Masha Qrella LIVE!

16.03. Fulda (DE), Rösterei Kaffeekultur17.03. Münster (DE), Pension Schmidt20.03. York (UK), Fulford Arms21.03. Newcastle (UK), Cobalt Studios22.03. Hastings (UK), Kino Teatr26.03. Köln (DE), Die hängenden Gärten von Ehrenfeld27.03. Frankfurt (DE), Cave02.04. Brno (CZ), Kabinet Muz03.04. Trencin (SK), Klub Luc04.04. Ljubljana (SL), Gala Hala06.04. München (DE), Milla07.04. Berlin (DE), Lido

READ MORE

NEWS
Moritz Krämer LIVE!

08.03. Hannover (DE), Faust - Mephisto09.03. Essen (DE), Zeche Carl10.03. Wiesbaden (DE), Schlachthof Wiesbaden11.03. München (DE), Ampere / Muffatwerk13.03. Schorndorf (DE), Club Manufaktur14.03. Nürngberg (DE), Club Stereo16.03. Berlin (DE), Lido17.03. Dresden (DE), beatpol (ehem. Starclub)

READ MORE

2/22/2018 New Releases February

Asbjørn - Nothing 2 Lose

The newest release of Danish artist Asbjørn offers a foretaste of his third studio album which is set to be released later this year. "Nothing 2 Lose" conveys an incredible sense of freedom through timeless pop lyrics and a driving beat that anyone on the dancefloors all around the globe can get lost in.

Die neueste Single des dänischen Künstlers Asbjørn bietet einen Vorgeschmack auf sein drittes Studioalbum, das noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll. "Nothing 2 Lose" vermittelt durch zeitlose Lyrics und einen treibenden Beat ein unfassbares Freiheitsgefühl, dem sich ein Jeder auf den Tanzflächen dieser Erde hingeben kann.



Juan Magán ft. B-Case - Le Encanta

Summer is nearly coming, sort of! After their success with the single "Déjate Llevar" last year, the Spanish singer Juan Magán and the German producer B-Case continue their collaboration and present the new single "Le Encanta". The year has barely begun but with a sound influenced by Dancehall and Reggae these artists already deliver a song that invites you to dance through the (we hope) long summer nights of 2018!

Der Sommer kommt! Nach dem Erfolg mit der Single "Déjate Llevar" führen der spanische Sänger Juan Magán und der deutsche Produzent B-Case ihre Zusammenarbeit fort und präsentieren die neue Single "Le Encanta". Mit einem von Dancehall & Reggae geprägten Sound liefern die beiden Künstler bereits zum Anfang des Jahres einen Song, der perfekt dazu einlädt, die Sommernächte durchzutanzen.



Astre - Old Love & Hotel Rooms

21 year old musician and movie maker Astre is based in France. Latest single "Old Love & Hotel Rooms" is out now and features singer-songwriter Sean Bolton. Their wonderful collaboration lead to a wonderfully melancholic track that you just want to play on repeat.

Der 21-jährige Astre ist Musiker und Filmemacher und stammt aus Frankreich. Seine neueste Single "Old Love & Hotel Rooms", erschienen am 9. Februar, featured den Sänger und Songwriter Sean Bolton. Herausgekommen ist dabei ein wunderbar melancholischer Track den man in Endlosschleife hören will.



Booka Shade - Night Surfing / Future Primitives

Legendary German duo Booka Shade have been in business for decades and kick off the year with a release of dual header "Night Surfing / Future Primitives". "Night Surfing" is dominated by analogue synth and atmospheric arpeggios that fuse into a massive dance floor track. In contrast, "Future Primitives" is more melodic and led by a warm kickdrum sound.

Das deutsche Duo Booka Shade, deren Gründer sich über Jahrzehnte den Status von Veteranen der elektronischen Musik erarbeitet haben, beginnen das Jahr mit einem doppelten Single Release der Tracks "Night Surfing / Future Primitives". Dabei ist ersterer dominiert von analogen Synthies und atmosphärischen Arpeggios die sich zu einem gewaltigen Hammer für den Dance Floor vereinen. "Future Primitives" dagegen ist melodischer und lässt sich von seiner warmen Bassdrum leiten.



Dusk Totem - Love (De La Romance Remix)

Dusk Totem and De La Romance are two of the most recent signings to Budde Music France. Both projects will release their first albums in 2018. Original song "Love" was a track by Dusk Totem released in 2016 and has now been remixed by De La Romance. The collaboration couldn’t sound better. Out now!

Dusk Totem und und De La Romance gehören zu den neuesten Signings von Budde France . Beide Formationen werden noch 2018 ihr jeweils erstes Album veröffentlichen. Bei "Love" handelt es sich um einen Dusk Totem Titel geremixt von De La Romance. Besser kann eine Kollaboration nicht klingen. Erschienen ist der Titel am 9. Februar.



Flexis - Kaufhaus Jandorf

Five years have passed since his debut and now Flexis releases new music. On "Kaufhaus Jandorf" the rapper displays his multi-faceted nature and gets more personal than ever though retaining his usual humour. High quality produced beats and hooks that stay in your brain, make the mixtape an exhilarating, cohesive work.

5 Jahre nach seinem Debütalbum gibt es neue Musik von Flexis. Auf „Kaufhaus Jandorf“ beweist der Rapper einen großen Facettenreichtum und gibt sich persönlich wie nie. Seinen gewohnten Humor behält der Berliner trotz allem bei. Hochwertig produzierte Beats und Hooks, die im Ohr bleiben, machen das Mixtape zu einem äußerst stimmigen Werk



KLAN - Lang Lebe Die Liebe

After the video releases of the live sessions "Tropfen" and "Mama", KLAN are finally releasing their long-awaited official debut single. "Lang Lebe Die Liebe" is a love song for a generation that is torn between online dating, hedonism and the urge to try it all, while in reality everyone is still searching for the one thing - the great, real, true love.

Nach den Videoveröffentlichungen der Live-Sessions von „Tropfen“ und „Mama“ bringen KLAN endlich ihre langersehnte offizielle Debütsingle auf den Markt. „Lang Lebe Die Liebe“ ist ein Liebeslied für eine Generation, die zwischen Online-Dating, Hedonismus und dem Drang alles ausprobieren zu müssen doch alle nur auf der Suche nach einem sind – der großen, wahren Liebe.



Recondite - Daemmerlicht

Unbelievably, "Daemmerlicht" is Recondite’s 5th album. As the title suggests (in English ‘Twilight’), the sound of the record can be best described as emotional ambient electronic music. There are also passages of classical and hip-hop influences on the long player, which impressively demonstrate the versatility and development of this super talented Bavarian producer.

Mit „Dämmerlicht“ bringt Recondite sein mittlerweile 5. Album heraus. Wie der Titel bereits vermuten lässt, bewegt sich der Sound der Platte in eine Ambient Richtung. Auf dem Langspieler finden sich zudem Auszüge klassischer Musik aber auch Hip Hop Einflüsse, die eindrucksvoll die Wandlungsfähigkeit und Entwicklung des Niederbayerischen Produzenten.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Info hier.

This website uses cookies. By continuing to browse the website you are agreeing to our use of cookies. You can find more info here