PLAYLIST
-
ADD TO PLAYLIST
  • Playlist
Title
Artist
Genre
Length
Playlist save clear
Your playlist is currently empty.
Curated Songs

More News

NEWS
Budde Music & Budde Music France Collaborate With Métisse Music

Budde Music Publishing and Budde Music France are thrilled to welcome Métisse Music and its staff into the Budde family. Founded in 1985 by Petra Gehrmann, Métisse Music has over the years developed an impressive original jazz, blues and world music catalogue of author-composer-performers. With unerring dedication, Métisse Music has made an essential contribution to developing the careers of a variety of ground-breaking artists, such as: René Aubry, Airelle Besson, Popa Chubby, Paolo Fresu, Kip Hanrahan, Jon Hassell, Steve Lacy, Dave Liebman, Giovanni Mirabassi, Leon Redbone, Omar Sosa, Youn Sun Nah, Jacky Terrasson and Kenny Wheeler. The current catalogue of original artists reflects the company’s trade-mark eclectic approach ranging from the contemporary blues/rock of Gaëlle Buswel, the gypsy-klezmer ’manouche’ style of La Caravane Passe, the sensitive singer-songwriter Fraser Anderson as well as a tantalising palette of various shades of jazz – the subtly melodic Armel Dupas, strident jazz/rock by Sylvain Rifflet and the inimitable Jun Miyake who blends world, electro, and contemporary jazz into his own very unique and exotic cocktail. Petra Gehrmann (Métisse Music): “With Budde, I am happy to have found a well-established, independent and internationally engaged partner, who appreciates our stylistically very large musical approach and our artists/authors/composers, whom we have been engaged to support and of whom we are proud. I am confident that our independent structural approach on both sides will lead to a constructive collaboration and that Budde will do a good job in looking after our administration, too. With this collaboration in place, Métisse Music will be looked after the best way possible and will continue to be appreciated and respected.“ Since 1969, les éditions Claude Pascal, now Budde Music France, has carried the colours of independent publishing around the world, associating with renowned artists and authors who make the nobility of pop music: Joan Baez, Apparat, Frankie Goes to Hollywood, Moderat, Alphaville, Solomon Burke, Vitalic, Aurora, Grandmasterflash, Dave Brubeck, Bill Withers, Thylacine or Hubert Giraud. Cécile Bernier (Director / Budde Music France): “As Budde Music France and Métisse Music share the same philosophy and commitment to serve creators and music, we are looking forward to this collaboration that opens strong synergies between our teams and catalogues” v.l.n.r.: Ender Atis (COO / Budde Music), Claudia Kollaender (Legal Counsel / Budde Music), Benjamin Budde (CEO / BuddeMusic), Cécile Bernier (Director / Budde Music France), Prof. Dr. Rolf Budde (Chairman / Budde Music), Petra Gehrmann (Owner / Métisse Music), Walter Lichte (Lichte Rechtsanwälte), Foto: Stefanie Rincon Schmidt Budde Music & Budde Music France freuen sich über die Zusammenarbeit mit Métisse Music Budde Music Publishing und Budde Music France freuen sich sehr, Métisse Music und sein Team in der Budde Familie willkommen zu heißen. Seit seiner Gründung 1985 hat Petra Gehrmann mit Métisse Music einen herausragenden Katalog mit Originalkompositionen aus den Bereichen Jazz, Blues und Weltmusik aufgebaut. Mit unbestechlichem Einsatz hat Métisse Music bis heute einen wesentlichen Anteil an den Karrieren solch innovativer Künstler wie René Aubry, Airelle Besson, Popa Chubby, Paolo Fresu, Kip Hanrahan, Jon Hassell, Steve Lacy, Dave Liebman, Giovanni Mirabassi, Leon Redbone, Omar Sosa, Youn Sun Nah, Jacky Terrasson und Kenny Wheeler. Auch der eigene Katalog mit Originalwerken reflektiert die eklektische Herangehensweise von Métisse Music: vom zeitgenössischen Blues‐Rock einer Gaëlle Buswell oder der Gypsy‐Klezmer Band La Caravane Passe über Singer‐Songwriter Fraser Anderson bis hin zu einer breiten Palette unterschiedlichster Jazzkünstler. Neben Armel Dupas und Sylvain Rifflet hat dabei Jun Miyake mit seinem ganz eigenen Cocktail aus World Music, Elektronik und zeitgenössischem Jazz einen besonderen Platz. Petra Gehrmann (Métisse Music): „Ich bin glücklich, mit Budde Music einen etablierten, unabhängigen und international agierenden Partner gefunden zu haben, der sowohl unsere musikalische Vision teilt als auch die Autoren und Musiker schätzt, die wir über viele Jahre mit aufgebaut haben und auf die wir besonders stolz sind. Ich bin sicher, dass unsere unabhängige Struktur auf beiden Seiten zu einer konstruktiven Zusammenarbeit führen und Budde Music uns hervorragend administrieren wird. Métisse Music wird auf Grundlage unserer Zusammenarbeit in der bestmöglichen Weise betreut und auch in Zukunft geschätzt und respektiert werden." Seit 1969 hat Editions Claude Pascal, heute Budde Music France, die schillernde Vielfalt des unabhängigen Musikverlags in die Welt hinausgetragen und dabei mit namhaften Künstlern und Autoren zusammengearbeitet: Joan Baez, Apparat, Frankie Goes to Hollywood, Moderat, Alphaville, Solomon Burke, Vitalic, Aurora, Grandmasterflash, Dave Brubeck, Bill Withers, Thylacine oder Hubert Giraud. Cécile Bernier (Budde Music France): "Budde Music France und Métisse eint die gleiche Philosophie und das gleiche Engagement für seine Autoren und ihre Musik. Aus diesem Grund freuen wir uns außerordentlich auf die Zusammenarbeit, die starke Synergien sowohl zwischen unseren Teams als auch unseren Katalogen schafft."

READ MORE

NEWS
Patrick Salmy and Ricardo Munoz Register Big Successes

Since signing with Budde Music and Edition MUM Publishing in the summer of 2016, the career of the Hamburg-based author and producer duo Patrick Pyke Salmy and Ricardo Munoz has been climbing steeply. Having great success with second solo album "So schön anders" by German singer Adel Tawil, together with Adel Tawil and other authors, Salmy and Munoz co-wrote a majority of the album titles. Together with Andreas Herbig, Patrick was also instrumental in the album production. "So schön anders" reached the top of the charts in Germany and secured top five rankings in Austria and Switzerland. With more than 200,000 sold units the record was awarded platinum in Germany and gold in Austria. The single „Ist Da Jemand“ was the most-played radio track of 2017. Probably the most successful project the two have participated in as producers is the self-titled album by the exceptional artist Helene Fischer, which was released in May 2017. The album "Helene Fischer" which has become the fastest selling album in Germany since Herbert Grönemeyer’s “Mensch” (2002), peaked in the German and Austrian album charts and reached #2 in the Swiss album charts. In the 2017 annual charts Helene Fischer also reached #1 in both Germany and Austria and #2 in Switzerland. With a total of over 1,000,000 units sold the album was showered with platinum awards in Germany and Austria. In 2018, the albums “So schön anders” and “Helene Fischer” earned Patrick two ECHO nominations in the category “Producer, national”. Already in the past few years, Salmy and Munoz have successfully collaborated with artists like Udo Lindenberg – on his number one album "Stärker Als Die Zeit" - or Thomas Anders whose single "Sternenregen" they are responsible for. 2018 promises to be an equally successful year for the talented musicians: The two have co-written and co-produced four songs on the new album "Schlüsselkind" of pop singer Sasha. One of those songs is the first single release „Du fängst mich ein“. Furthermore, they have already co-written songs for artists such as Rea Garvey and Glasperlenspiel this year. Budde Music is delighted about the successes of the two young artists and is looking forward to many other considerable projects. Patrick Pyke Salmy und Ricardo Munoz verzeichnen große Erfolge Seit ihrem Signing mit Budde Music und Edition MUM Publishing im Sommer 2016 geht es mit der Karriere des Hamburger Autoren- und Produzenten-Duos Patrick Pyke Salmy und Ricardo Munoz steil bergauf. Ein großer Erfolg war die Arbeit am zweiten Soloalbum „So schön anders“ des deutschen Sängers Adel Tawil. Neben seiner gemeinsamen Produzenten-Rolle mit Andreas Herbig wirkte Patrick zusammen mit Ricardo auch als Writer bei einer Vielzahl an Albumwerken mit. „So schön anders“ erreichte in Deutschland die Spitze der Charts und sicherte sich Top-5-Platzierungen in Österreich und der Schweiz. Mit über 200.000 verkauften Einheiten wurde die Platte in Deutschland mit Platin und in Österreich mit Gold ausgezeichnet. Die Single-Auskopplung „Ist Da Jemand“ war 2017 der meistgespielte Radiotrack. Das bislang erfolgreichste Projekt, an dem die beiden als Produzenten-Team mitgewirkt haben, ist das selbstbetitelte Album der Ausnahmekünstlerin Helene Fischer, welches im Mai 2017 erschien. Das Album ist nach Herbert Grönemeyers „Mensch“ (2002) das sich am schnellsten verkaufende Album in Deutschland. Es stieg in Deutschland und Österreich auf Platz #1 und in der Schweiz auf Platz #2 der Albumcharts ein, was sich gleichermaßen in den Jahrescharts 2017 abbildete. Es verkaufte insgesamt mehr als 1.000.000 Einheiten und wurde mit Platin-Auszeichnungen überhäuft. Die Alben „So schön anders“ und „Helene Fischer“ verhalfen Patrick zu zwei ECHO-Nominierungen in der Kategorie „Produzent National“. Bereits in den vergangenen Jahren arbeiteten Salmy und Munoz erfolgreich mit Künstlern wie Udo Lindenberg - an dessen Nummer Eins Album „Stärker Als Die Zeit“ - oder Thomas Anders, für dessen Single „Sternenregen“ sie sich verantwortlich zeichnen, zusammen. 2018 verspricht ein genauso erfolgreiches Jahr für die beiden Talente zu werden: So waren sie an der Entstehung von vier Titeln des neuen Albums „Schlüsselkind“ von Popsänger Sasha als Writer und Co-Producer beteiligt - darunter die erste Single-Auskopplung „Du fängst mich ein“ – und haben dieses Jahr bereits an Songs für Künstler wie Rea Garvey oder Glasperlenspiel mitgeschrieben. Budde Music freut sich über die Erfolge der beiden aufstrebenden Künstler und auf viele weitere namhafte Projekte.

READ MORE

NEWS
ECHO Nominations 2018

#teambudde has been looking forward to the nominations of the ECHO 2018 with great anticipation. Budde Music authors are involved in nominated songs in almost every category. "A look at the shortlists shows who in our country has touched, moved and shaped pop music in the past twelve months," says Rebecka Heinz, Managing Director ECHO - Deutscher Musikpreis at the Bundesverband Musikindustrie (Federal Music Industry Association). Helene Fischer's "Helene Fischer" is nominated in the category Album of the Year and in the ‘Schlager’ category. Budde Music authors Djorkaeff, B-Case, Robin Haefs and Wim Treuner were among those involved in the writing of the album. Personally nominated for their work on the album are Budde Music authors Ali Zuckowski and Patrick Pyke Salmy as well as David Gold in the category Producer, National. In the same category Patrick Pyke Salmy, Djorkaeff and B-Case are nominated as Producer, national for Adel Tawil's "So Schön Anders". Adel Tawil is also nominated as Artist Pop National. Alice Merton whose hit single „No Roots“ was co-written by Budde Music author Nico Rebscher is nominated as Artist Pop National. Nominated for Dance National is Alle Farben for "Bad Ideas" and "Little Hollywood" which were co-written amongst Budde Music's authors Wim Treuner, Frans Zimmer, Janieck van de Polder, Radboud Miedema and Christopher Gelbuda. Budde Music author Anja Krabbe is involved with four nominated titles. Namely, twice via Ben Zucker's "Na und?!" in the categories Newcomer National and ‘Schlager’ as well as for Maite Kelly's "Sieben Leben für dich" also in the category ‘Schlager’ and voXXclubs "Donnawedda" in the category Popular Music. We would also like to congratulate our partners at Reservoir / Reverb for the nomination of Depeche Mode as Band International. Who will receive an ECHO award will be revealed on April 12 when the vote of the jury is announced. From now on, approximately 550 jury members can cast their vote. We keep our fingers crossed for all of our authors to take home one of the coveted trophies. This year's ceremony will take place on April 12 at Messe Berlin. The high-profile show will be broadcast live from 20:15 clock on VOX TV. ECHO Nominierungen 2018 Mit großer Erwartung hat das #teambudde den Nominierungen des ECHO 2018 entgegengefiebert. Jetzt wurden diese endlich bekannt gegeben. In nahezu jeder Kategorie sind Acts nominiert, an deren Songs Budde Music Autoren beteiligt sind. „Der Blick auf die Shortlists zeigt, wer uns hierzulande in den vergangenen zwölf Monaten popmusikalisch berührt, bewegt und geprägt hat“, so Rebecka Heinz, Geschäftsführerin ECHO – Deutscher Musikpreis beim Bundesverband Musikindustrie (BVMI). So ist in der Kategorie Album des Jahres und in der Kategorie Schlager Helene Fischers selftitled Album „Helene Fischer“ nominiert. An diesem waren unter anderem die Budde Autoren Djorkaeff, B-Case, Robin Haefs und Wim Treuner beteiligt. Für ihre Arbeit am Album persönlich nominiert sind Budde-Autoren Ali Zuckowski und Patrick Pyke Salmy sowie David Gold als Produzent national. In derselben Kategorie konnten sich wieder Patrick Pyke Salmy, Djorkaeff und B-Case als Produzent national für Adel Tawils “So Schön Anders“ platzieren. Damit einher geht auch die Nominierung Adel Tawils als Künstler Pop national. In der Kategorie Künstlerin Pop national vertreten ist Alice Merton, die zusammen mit Budde-Autor Nico Rebscher den Titel „No Roots“ schrieb. Nominiert für Dance national ist Alle Farben für „Bad Ideas“ und „Little Hollywood“ an denen die von Budde Music vertretenen Autoren Wim Treuner, Frans Zimmer, Janieck van de Polder, Radboud Miedema und Christopher Gelbuda beteiligt waren. Gleich an vier nominierten Titeln beteiligt ist Budde Autorin Anja Krabbe. Nämlich zweimal über Ben Zuckers „Na und?!“ in der Kategorie Newcomer national und Schlager, sowie über Maite Kellys „Sieben Leben für dich“ auch in der Kategorie Schlager und über voXXclubs „Donnawedda“ in der Kategorie volkstümliche Musik. Auch unseren Partnern von Reservoir/Reverb möchten wir für die Nominierung von Depeche Mode als Band international gratulieren. Wer letztendlich einen ECHO bekommt, erfahren wir am 12. April, wenn das Votum der Jury verkündet wird. Denn ab sofort stimmen die rund 550 Jurymitglieder ab, wem sie ihre Stimme geben. Wir drücken allen unseren Autoren die Daumen, die begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen zu können. Die diesjährige Verleihung findet am 12. April in der Messe Berlin statt. Ausgestrahlt wird die hochkarätig besetzte Show ab 20:15 Uhr live bei VOX.

READ MORE

NEWS
BECKTONE Rejoices Over ADele award

Four tumultuous years lie behind Michael Beckmann: As Head of a scoring team at CINESONG he wrote the music for „Fack Ju Göhte“ part 1 & 2, two of the most successful German films of all time. After 12 years and more than 180 film projects he left the music consulting agency CINESONG and founded his own company BECKTONE in 2016. With his own music production company Beckmann composed the music for the Saarbrücken Tatort „Söhne und Väter“, for the film sequel “ „Wendy 2 – Freundschaft für immer“ as well as for the KIKA series „Dschermeni“. For the ZDF Christmas film „Rübezahls Schatz“ he composed the title song "Zauberwald" which was recorded by the singer OONAGH. One of these productions was already awarded in 2018: On 21 March 2018 the film „Wendy – Freundschaft in Gefahr“ won the Deutscher Hörfilmpreis (German audio described film award),which recently was renamed „ADele“. Budde Music congratulates Michael Beckmann and the production company of "Wendy" for the award and is looking forward to more successful compositions from the producer. BECKTONE freut sich über ADele Auszeichnung Hinter Michael Beckmann liegen 4 turbulente Jahre: Als Head eines Scoring Teams bei CINESONG schrieb er die Musik für Fack Ju Göhte Teil 1 & 2, zwei der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nach 12 Jahren und über 180 Filmprojekten hat er die Musikberatungsagentur CINESONG verlassen und in 2016 seine eigene Firma BECKTONE gegründet. In seiner eigenen Musikproduktionsfirma komponierte Beckmann 2017 die Musik für den Saarbrücken-Tatort "Söhne und Väter" sowie für das Kinosequel "Wendy 2 - Freundschaft für immer" und die KIKA-Serie "Dschermeni". Für den ZDF-Weihnachtsfilm "Rübezahls Schatz" schrieb und komponierte er den Titelsong „Zauberwald“, der sodann von der Sängerin OONAGH aufgenommen wurde. In 2018 räumte eine der Produktionen bereits einen Preise ab: So hat am 21.03.2018 der Film "Wendy 1 – Freundschaft in Gefahr" den Deutschen Hörfilmpreis (der in „ADele“ umbenannt wurde) gewonnen. Budde Music gratuliert Michael Beckmann und dem Team um "Wendy 1" herzlich zu der erhaltenen Auszeichnung und freut sich auf weitere erfolgreiche Kompositionen des Erfolgsproduzenten.

READ MORE

NEWS
Grimme Preis for Babylon Berlin's Musical Score

The TV series "Babylon Berlin" has won the coveted Grimme Preis. Budde Music rejoices together with Mario Kamien, who is published by Edition Neimak via Strictly Confidential Germany (administrated by Budde Music), the composer of the musical score for the successful series. The plot: A metropolis in turmoil. From the economy to culture, from politics to the criminal community - everything is on the move. Speculation and inflation are already tearing at the foundations of the still young Weimar Republic. Increasing poverty and unemployment are in stark contrast to the excess and indulgence of the city's nightlife and its exuberant creative energy. We are in Berlin at the end of the twenties: Gereon Rath, a morphine-addicted police inspector traumatized by the First World War, is transferred from Cologne to Berlin. There he is supposed to look for a secretly recorded film rumored to show the who was then mayor of Cologne Konrad Adenauer having SM sex. This world is presented to us in the series "Babylon Berlin" which was created in co-operation between ARD and Sky. For their fantastic implementation in terms of set design, costumes, music and of course the outstanding leading actors Liv Lisa Fries and Volker Bruch the series asserted itself with the jury of the most popular German television prize. The entire #teambudde congratulates Mario Kamien, Edition Neimak and Strictly Confidential on a very deserved award. Grimme-Preis für Babylon Berlins Szenenmusik „Babylon Berlin" gewinnt den begehrten Grimme-Preis. Budde Music freut sich mit Mario Kamien (Edition Neimak via Strictly Confidential Germany, administriert von Budde Music), der die Szenenmusik der Serie komponierte, über diesen Erfolg. Eine Metropole in Aufruhr. Von der Wirtschaft zur Kultur, von der Politik zur Unterwelt - alles ist im Umbruch. Spekulation und Inflation reißen bereits an den Fundamenten der noch jungen Weimarer Republik. Wachsende Armut und Arbeitslosigkeit stehen in starkem Kontrast zu den Exzessen und dem Genuss des Nachtlebens der Stadt und ihrer überbordenden kreativen Energie. Wir befinden uns in Berlin, Ende der Zwanzigerjahre: Gereon Rath, ein vom Ersten Weltkrieg traumatisierter und morphiumabhängiger Polizeiinspektor, wird von Köln nach Berlin versetzt. Dort soll er nach einem heimlich aufgenommenen Film suchen, der Gerüchten zufolge den damaligen Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer beim SM-Sex zeigt. Diese Welt wird uns in der Serie „Babylon Berlin“ präsentiert, die in Kooperation von ARD und Sky entstandenen ist. Für ihre fantastische Umsetzung mit Hinblick auf das Set-Design, die Kostüme, die Musik und natürlich die hervorragenden Hauptdarsteller Liv Lisa Fries und Volker Bruch, wurde die Serie in der Kategorie "Fiktion" ausgezeichnet und konnte sich bei der Jury des wohl begehrtesten Deutschen Fernsehpreises behaupten. Das gesamte #teambudde gratuliert Mario Kamien, Edition Neimak und Strictly Confidential zu der sehr verdienten Auszeichnung.

READ MORE

4/13/2018 Budde Music Mourns the Death of Rolf Budde

In the early hours of this morning, Friday April 13th, 2018, the long-time owner and managing director of Budde Music, Prof. Dr. Rolf Budde, passed away after a long illness at the age of 61 years.

We are devastated and deeply saddened by this news.

Rolf Budde leaves behind his wife Madeleine, his four children Janine, Benjamin, Victoria and David, as well as his two grandchildren Golda and Levi.

His son, Benjamin Budde, who has already been Budde Music’s CEO for many years will continue the management of the company.

Prof. Dr. Rolf Budde 15. August 1956 – 13. April 2018



Budde Music trauert um Rolf Budde

In den frühen Morgenstunden des heutigen Freitags, 13. April 2018, ist der langjährige Inhaber und Geschäftsführer von Budde Music,
Prof. Dr. Rolf Budde, nach langer Krankheit im Alter von 61 Jahren verstorben.

Wir sind bestürzt und in tiefer Trauer über diese Nachricht.

Rolf Budde hinterlässt seine Frau Madeleine, seine vier Kinder Janine, Benjamin, Victoria und David, sowie seine zwei Enkelkinder Golda und Levi.

Sein Sohn, der bisherige Co-Geschäftsführer und CEO Benjamin Budde, wird die Leitung des Unternehmens fortführen.